Seite 11

Bicksi Buch

Profis bei der Arbeit

Eins ist in den Jahren bis dahin immer gleich geblieben und wird sich auch nicht ändern: Die Basis hat immer Priorität. Mitarbeiter in der Pflege und Kunden haben Vorrang. Je größer das Unternehmen wird, desto wichtiger wird aber auch die Verwaltung. 2011 zieht sie zum ersten Mal in richtige Büros in der Eupener Straße, in denen heute noch der Kölner Standort untergebracht ist. Damit verbunden sind auch die ersten Versuche, sie zu einer Einheit zu machen und so weit es geht, professionelle Arbeit zu ermöglichen. Dazu gehört die Erweiterung der Geschäftsführung,
die bisher nur aus Marc besteht. Sibylle wird nun Geschäftsführerin, sie ist weiter für Qualitäts- und Pflegemanagement zuständig. Außerdem kommt Conny als kaufmännische Geschäftsführerin dazu – eine Erleichterung für Marc.

Auch an der Basis zieht moderne Technik ein. Die Mitarbeiter bekommen das MAP, ein Intranet, das den firmeninternen Informationsfluss erleichtern soll und auch für den Austausch zur Verfügung steht. Der Anfang ist allerdings mühsam, die Mitarbeiter verirren sich viel seltener hierher als erhofft.

MAP

Einen virtuellen Platz zum Austausch und für wichtige Informationen – kurz ein Intranet – wünschten die Mitarbeiter sich schon lange. Mit dem MAP wurde dieser Platz geschaffen, am Anfang aber nur wenig genutzt. Erst seit dem Relaunch, der dem MAP eine neue, übersichtlichere Struktur und viele neue Inhalte gebracht hat, belebt sich die Plattform für die Mitarbeiter allmählich.