Seite 7

Bicksi Buch

Er legt damit den Grundstein für den ersten ausgelagerten Standort. Im Dezember 2006 wird er aufgenommen, fünf Monate später öffnet in Seesen das erste Büro außerhalb Kölns.

Mit dem Wachstum wächst auch der Druck, nicht nur innerhalb der Firma, sondern auch von außen. Das Ambulante Pflegeteam Marc Bennerscheidt ist den großen Mitbewerbern ein Dorn im Auge. Neben Verkaufsangeboten kommen von ihnen auch echte Drohungen. Alles in allem nehmen Marcs Sorgen zu und immer häufiger denkt er darüber nach, das Unternehmen tatsächlich zu verkaufen.

Bicksi Buch

Teamsprecher

Bei uns sind die Teamsprecher das, was in anderen Firmen der Betriebsrat ist: die Vertretung der Mitarbeiter. Anders ist aber, dass Konflikte nur in Gesprächen auf Augenhöhe
und mit einem abschließenden Konsens gelöst werden. Wie vieles andere ist auch die Teamsprecher-Funktion ein Ergebnis aus vorherigen Anregungen und Diskussionen. Es gibt an jedem Standort einen Teamsprecher, der von seinen Kollegen gewählt wird.

Zwei-Säulen-Prinzip

Das Fundament der beiden Säulen waren Konflikte, Krisen und viele Gespräche. Die psycho-soziale Kompetenz sehen wir seitdem als eine wichtige Säule der außerklinischen Intensivpflege, das medizinisch-pflegerische Fachwissen ist die andere tragende Säule.

Bonussystem

Das Bonussystem diente in erster Linie dazu, das Gehalt zu optimieren und für mehr Netto-Einkommen bei den Mitarbeitern zu sorgen. Durch verschiedene Leistungen konnten sie Punkte erwerben, die in Gutscheinen und Bargeld ausgezahlt wurden. Auch die Boni waren ein Zeichen der Wertschätzung, sind inzwischen aber durch ein einfacheres System ersetzt.