Aktuelles

Veranstaltungen



COMING SOON

Wir in der Presse

Beatmungs- und Intensivpflege-WG

Leben mit Atemwegserkrankungen

Eine invasive Beatmung in den eigenen vier Wänden ist dann möglich, wenn ein passendes soziales Umfeld vorhanden ist und das Gebäude bestimmten Anforderungen entspricht. In diesem Fall werden die Patienten von einem Pflegedienst in einer 1:1-Betreuung 24 Stunden am Tag versorgt. Aufgrund finanzieller und sozialer Aspekte wird häufig die Familie des Betroffenen
in die Pflege miteinbezogen.

3. CARECAMP IN BONN

Kongressbericht in GEPFLEGT DURCHATMEN

Der im Jahr 2017 von vier Intensivpflegediensten ins Leben gerufene – etwas andere Kongress – wird bei den Besucher*innen immer beliebter…

Keine Angst vor Konsequenzen

Im Januar 2016 hat der Intensivpflegedienst Pflegeteam Marc Bennerscheidt ein internes Fehlermeldesystem eingeführt.
Wie es funktioniert, welche Probleme es gab und warum der offene Umgang mit Fehlern wichtig ist, erläutern Oliver Koschowsky und Beate Kriechel in einer vierteiligen Serie.

Von Oliver Koschowsky & Beate Kriechel